Narrativ

Die Gesundheitsziele Österreich sind ein breiter, offener Stakeholderprozess im Sinne von Health in All Policies. Übergeordnete Ziele sind dabei die Förderung der Lebensqualität und die Erhöhung der in Gesundheit verbrachten Lebensjahre in Österreich. Um diese zu erreichen, wurden von einem intersektoral besetzen Plenum zehn Gesundheitsziele definiert und spezifische Arbeitsgruppen zu deren Implementierung eingerichtet. Der Gesundheitsziele-Prozess berücksichtigt aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen und entwickelt sich dementsprechend gemeinsam mit den Gesundheitsziele-Partner:innen aus den diversen Politikfeldern kontinuierlich weiter. Die Leitung des Prozesses liegt im BMSGPK.

Die übergeordneten Ziele der Agenda Gesundheitsförderung decken sich mit jenen der Gesundheitsziele und die Agenda ist eine zentrale Umsetzungsstrategie des Bundes zur Erreichung der Gesundheitsziele Österreich. Es gilt dabei Synergien aus den beiden Prozessen und den darin etablierten Strukturen zu erkennen und zu nutzen. Dies kann beispielsweise durch die Beteiligung der Kompetenzzentren an den Gesundheitsziele Arbeitsgruppen oder durch Unterstützung von Seiten der Kompetenzzentren bei der Definition und Umsetzung von High-Impact-Maßnahmen, die zur Erreichung der Gesundheitsziele beitragen, gelingen. Andererseits können die involvierten Gesundheitsziele-Akteurinnen und -Akteure aus unterschiedlichen Gesellschafts- und Politikbereichen für die Umsetzungsprojekte der Agenda Gesundheitsförderung wichtige Ideen- und Feedbackgeber:innen sowie Partner:innen für die Umsetzung sein.

Die Gesundheitsziele Österreich und die Agenda Gesundheitsförderung leisten durch ihre intersektorale und nachhaltige Ausrichtung einen Beitrag zur Erreichung der Sustainable Development Goals in Österreich.